Biberacher Stadtmeisterschaft 2018/2019, 3. Runde

3. Runde Stadtmeisterschaft


zurück mobil vor      schließen 

Bei der Biberacher Stadtmeisterschaft wurde die dritte Runde in weiten Teilen bereits vorgespielt. Die Favoriten sind dabei nun ins Rollen gekommen und marschieren vorne weg. Dahinter sorgen derzeit mit Jonathan Engert und Juri Teilhof zwei Außenseiter für Aufsehen. Die verbleibenden Partien in Runde 3 beginnen am Freitag, 23.11., um 19.00 Uhr im TG-Heim Restaurant in der Adenauerallee. In Runde 2 gewannen die Favoriten Holger Namyslo und Alexander Polch sicher gegen den amtierenden Amateurmeister Mahmoud Zyadah (Riedlingen) bzw. Dieter Rybka (Steinhausen). Zudem kam Vizestadtmeister Rainer Birkenmaier in den Tritt, als er gegen einen starken Manuel Mock einen tödlichen Königsangriff aufzog und blitzsauber gewann. Auch in den weiteren Begegnungen gab es die erwarteten Ergebnisse, nur Juri Teilhof (Bad Waldsee) konnte als Neuling überraschen. Gegen den wesentlich routinierteren Jürgen Dollinger kam er zunächst schlecht aus der Eröffnung, riß dann aber das Ruder herum und überspielte seinen Gegner. In der dritten Runde wurde ausnahmsweise der Großteil der Partien vorgespielt, darunter sind alle Topbegegnungen. Titelverteidiger Namyslo feierte einen sicheren Blitzsieg gegen Walter Scherer. Polch hatte sich gegen Teilhof derweil klare Vorteile erarbeitet, gab die Partie aber beinahe noch aus der Hand. Mit einem starken Konter machte Teilhof seinem Gegner das Leben schwer und übersah dabei gar eine vorteilhafte Fortsetzung. Am Ende setzte sich Polch mit einem Arbeitssieg durch. Einen leichten Punktgewinn verbuchte hingegen Birkenmaier gegen Frank König (Steinhausen). Ein Ausrufezeichen setzte unterdessen Jonathan Engert, der sich bei Zyadah für die Niederlage im Vorjahresduell um die Amateurmeisterschaft revanchierte. Bei einem Abtausch eroberte Engert per Zwischenschach eine Figur und verwertete diesen Vorteil zu einem hochverdienten Sieg. Darüber hinaus gewann Michael Gnandt (Steinhausen) gegen Urgestein Walter Kreß, während sich Herbert Waltner und Norbert Schädler (beide Steinhausen) sowie Karl Heiler (Bad Waldsee) und Andreas Ege friedlich mit Remis trennten. An der Tabellenspitze tummeln sich nun verlustpunktfrei Namyslo und Polch (3/3), während Birkenmaier (2,5/3) Anschluß hält. Dahinter folgt eine große Gruppe mit zwei Punkten, zu der auch Engert und Teilhof gehören. Letzterer führt außerdem deutlich die Wertung im Ratingpreis an. Die verbleibenden Partien des Abends lauten:  Schätzle - Dollinger, Rybka - Körner, Dietrich - Kiefel und Schneider Pfeifer.  Wolfgang Wohlgemuth (Riedlingen) ist spielfrei. Die Partie Mock - Hobson muß nachgespielt werden.