Biberacher Stadtmeisterschaft 2018/2019, 1. Runde

1. Runde Stadtmeisterschaft


zurück mobil vor      schließen 

Parallel zur Saison im Mannschaftsschach startet auch wieder die offene Biberacher Stadtmeisterschaft. Am Freitag, 28. September, um 19.00 Uhr startet die TG Biberach die Suche nach dem neuen Stadtmeister. Wird Rekordsieger und Titelverteidiger Holger Namyslo eine neue Serie starten oder kann ihm einer seiner Herausforderer wie zuletzt öfters ein Schnippchen schlagen? Insgesamt wird ein sowohl in der Breite als auch der Spitze starkes Feld erwartet. Jeder Schachinteressierte, der neun spannende Runden spielen möchte, kann sich entweder online bei der Turnierleitung anmelden oder einfach am Freitag bis 18.45 Uhr zur Anmeldung im TG Vereinsheim Restaurant in der Adenauerallee erscheinen. In der letzten Auflage hatte sich Seriensieger Holger Namyslo wieder souverän zum Stadtmeister gekrönt, nachdem er zuvor zwei titellose Jahre in Folge erleben mußte. Die weiteren Podestplätze waren hart umkämpft, am Ende hatten sich aber mit Rainer Birkenmaier und Alexander Polch die Favoriten durchgesetzt. Beim Ratingpreis (unter 1250 DWZ) hatte Fabian Kienle (Steinhausen) in seinem ersten Turnier überhaupt für eine Überraschung gesorgt. Mit starker Leistung gegen renommierte Gegner holte der Youngster eine ausgeglichene Bilanz und damit verdient die Sonderwertung. Wird er heuer seinen Titel verteidigen können oder kann ihn einer der Biberacher Nachwuchsspieler aufhalten? In der Gesamtwertung stehen die üblichen Verdächtigen bereits in den Startlöchern, haben doch mit Namyslo, seinem Vorgänger Birkenmaier und Polch die Podestplazierten der letzten beiden Jahre gemeldet. Zudem versucht Biberachs Urgestein Walter Kreß seine Teilnahme nach einem Jahr Abstinenz zeitlich wieder möglich zu machen. Zum Ende des Turnier wäre Kreß 86 Jahre alt und die Altersdifferenz der Teilnehmerschar läge damit bei über 70 Jahren. Die offene Stadtmeisterschaft 2018/19 beginnt am Freitag, 28. September, um 19.00 Uhr im TG Vereinsheim Restaurant. Wie immer wird sie für jeden Teilnehmer über neun Runden mit interessanten Duellen gehen und endet dieses Mal am 12. April 2019. Die Siegerehrung ist dann für den 3. Mai 2019 terminiert. Die Begegnungen werden ca. im Dreiwochentakt ausgetragen. In den letzten Jahren hat sich regelmäßig gezeigt, daß auch vermeintliche "Underdogs" ganz vorne mitspielen – und auch mehr als nur Sonderwertungen abräumen – können. Mit einer stabilen, ansehnlichen Zahl von 30 Teilnehmern in den letzten Jahren sowie einer sehr breiten Spannweite sowohl in der Leistungsstärke (vom Turnierneuling bis zum Fidemeister) als auch im Alter der Spieler bietet das Turnier sowohl etablierten Vereinshaudegen, Gelegenheitsspielern als auch Schachanfängern und Spielern, die nach längerer Pause wieder zum Schach zurückkehren wollen, ein ideales Forum.     Die Runden werden jeweils um 19.00 Uhr freigegeben. In Absprache mit Gegner und Turnierleiter ist bei Bedarf aber auch ein Start um 19.30 Uhr möglich. Außerdem sind alle Teilnehmer mit einer DWZ unter 1250 für den Ratingpreis berechtigt. Das Startgeld beträgt weiterhin 15.- Euro (plus 15.- Euro Reuegeld, die nach Turnierende rückerstattet werden) und wird für Jugendliche auf 10.- plus 10.- Euro ermäßigt. Eine Voranmeldung bei der Turnierleitung ist erwünscht. Anderenfalls können sich Kurzentschlossene am Freitag bis 18.45 Uhr im TG Vereinsheim für das Turnier registrieren lassen. Es ist außerdem ein nachträglicher Start in der nachfolgenden Woche, d.h. am 5. Oktober, möglich, Anfragen hierzu sollten an die Turnierleitung gerichtet werden.